Geschichte der Überspannungsschutzgeräte und der Firma SALTEK

SALTEK kann auf eine erfolgreiche 25-jährige Geschichte bei der Entwicklung, Expertise, Fertigung und Absatz von Überspannungsschutzgeräten in die ganze Welt zurückblicken.  Vom ersten Überspannungsschutz BFG bis hin zu mehr als 600 Produkttypen von heute, die in vielen Bereichen unseres Lebens ihre Anwendung finden. Von anfangs einem Mitarbeiter bis zu einem fast 200-köpfigen Mitarbeiterteam von hervorragenden Fachleuten. Von einigen Quadratmetern der Fertigungsfläche bis zu eine modernen Produktionsstätte mit mehr als 5000 m2. Und wir sind voll dabei um an diese erfolgreiche Geschichte herausragende Zukunft anzuknüpfen.  Priorität für uns ist es, auf der Grundlage von langfristigen Zielen, die Expertise und das Geschäft im Bereich des Überspannungsschutzes  mit unserm gesamten Personal aktiv weiter zu entwickeln.  

  • 1995 - Wir betreten die Welt des Überspannungsschutzes. Jaromír Suchý gründet die Gesellschaft SALTEK s.r.o. (= GmbH) und es entsteht der erste Überspannungsschutz von SALTEK mit dem Namen BFG.
  • 1997 - Anlauf einer langfristigen Zusammenarbeit in der Fertigung und Entwicklung mit ABB: Überspannungsschutzgeräte vom Typ 3, eingebaut in Steckdosen in verschiedenen Designs. 
  • 1999 - Eine neue Generation von Überspannungsschutzgeräten vom Typ 2 – die Baureihe SLP mit herausnehmbaren Modulen – wird auf den Markt gebracht. 
  • 2004 - Die Produktreihe FLP MAXI wird der Welt präsentiert! Eine völlig neue Technologie die den Varistor mit Blitzschutz kombiniert und daraus einen Überspannungsschutz vom Typ 1 + 2 bildet. 
  • 2006 - Zusammenarbeit in der Fertigung und Entwicklung mit Schneider Electric wird angebahnt:  SPD Typ 1+2.
  • 2007 - Wir gründen die Gesellschaft SALTEK Slovakia s.r.o. zum Zweck des Vertriebs von Überspannungsschutzgeräten in der Slowakei.
  • 2008 - Aktualisierung der erfolgreiche Baureihe von SPDs vom Typ 1+2 FLP MAXI  - es kommt eine neue Generation mit herausnehmbaren Modulen hinzu und mit dieser treten wir ein auf die Märkte in Europa, Asien und Afrika. 
  • 2011 - Eine robotergesteuerte Endkontrolle der Überspannungsschutzgeräte wird implementiert um hundertprozentige Qualität sicherzustellen. 
  • 2014 - Verleihung des Red Dot Designs für die Design-Gestaltung der geschlossenen Baureihe von Blitzableitern und Überspannungsschutzgeräten.
  • 2015 - Wir sind im Begriff eine komplett neue Generation von Überspannungsschutzgeräten mit herausnehmbaren Modulen für Signallinien zu vertreiben.
  • 2018 - Erweiterung unseres Angebots um eine neue, erfolgversprechende Produktgruppe – Spannungsbegrenzer für elektrische Bahnsysteme.
  • 2020 - Es wird eine neue Fertigungs- und Lagerungshalle gebaut, zwecks der Effektivierung von Herstellungs- und Logistikprozessen und der Qualitätsverbesserung des Arbeitsumfeldes.