Lösungen für die Elektromobilität

Elektromobilität gehört zu aktuellen Themen der Gegenwart und der Zukunft. Die weitere Entwicklung hängt von der Errichtung eines ausreichend dichten Netzes der Ladestationen ab, die sicher und störungsfrei betrieben werden müssen. Ein solcher Betrieb kann durch die Verwendung von  SALTEK® Überspannungsschutzgeräten sichergestellt werden. Diese Geräte werden sowohl an die Versorgungsleitungen, als auch die Kontrollleitungen angeschlossen und sind für den Schutz der Elektronikbauteile in der Ladestation vorgesehen. 
  • Schutz des Stromversorgungsnetzes
    • Überspannungen können über die Versorgungsleitungen in die Technologieausrüstung der Ladestation auf unterschiedliche Art und Weise hineingeschleppt werden.  Für die Minimierung von Überspannungsproblemen, die sich aus den Verteilungsleitungen ergeben sind leistungsfähige Blitzstromableiter und Überspannungsschutzgeräte SALTEK® FLP vorgesehen, die die Überspannungsprobleme aus dem Stromverteilungsnetz zuverlässig minimieren.
  • Schutz von Mess-und Steuerungssystemen
    • Die fehlerfreie Funktion aller Systeme setzt voraus, dass keine Modifizierung oder Löschung von Daten in den Steuerungs-und Datenkreisen stattgefunden ist. Die Überspannung ist eine von Ursachen, die zur Verschlechterung der Datenqualität führen können. Für den Schutz der Steuerungseinheit werden vonseiten SALTEK® Überspannungsschutzgeräte DA-275-DF16-S mit HF-Entstörfilter empfohlen. Messkreise werden zuverlässig durch Überspannungsschutzgeräte DM, DMG, DL sowie weitere geschützt, die für Signal-, Daten-und Ethernetleitungen vorgesehen sind.