CCTV und IPTV Kamerasysteme

Kamerasysteme gehören zu üblichen Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen in verschiedenen Anwendungsbereichen, die insbesondere beim Schutz von wichtigen Objekten (Kernkraftwerke, Flugplätze, Gefängnisse, Militärobjekte, Überwachung der Staatsgrenzen, …), aber auch zur Überwachung herkömmlicher Räume (Industrieobjekte, Parkplätze, Mautstellen auf der Autobahn, Bahnhöfe, Sportstätten u.v.m.) verwendet werden.
Die Systeme beinhalten sensible und oft sehr teure Elektronikkomponenten, die über Verkabelung miteinander verbunden sind. Die Verkabelung dient zur Stromversorgung und zur Bild- oder Datenübertragung zwischen Endsensoren und dem Steuerungssystem. Jede der Elektroinstallationen wird den Auswirkungen von galvanischen oder elektromagnetischen Pulsen ausgesetzt, die durch Blitzeinschlag oder Schaltvorgänge in verschiedenen Technologieeinrichtungen verursacht worden sind. Durch Überspannungsimpulse werden die Elektronikkomponenten des Kamerasystems sowie der weiteren elektrischen Einrichtungen zusätzlich beansprucht oder sogar zerstört, was dann eine Verkürzung ihrer Lebenszeit und Reduzierung der Zuverlässigkeit zur Folge hat. Viel größerer Schaden kann jedoch der Verlust oder Unzugänglichkeit von wichtigen Informationen darstellen, die durch das System zur Verfügung gestellt werden. Deswegen wird es empfohlen unterschiedliche Überspannungsschutzgeräte als Schutz gegen Überspannungen zu verwenden, um deren Auswirkungen zu minimieren und mangelfreien Betrieb der Kamerasysteme zu gewährleisten. 
  • Schutz des Stromversorgungsnetzes
    • Kamerasysteme werden aus dem Netz mit Strom versorgt.  Über diesen Weg können Überspannungen in die Technologieausrüstungen des Systems verschleppt werden. Blitzstromableiter SALTEK®, Baureihe FLP, sowie Überspannungsschutzeinrichtungen der Baureihe DA, z.B mit HF Filter, minimieren zuverlässig Probleme im Versorgungsnetz, die durch Überspannung verursacht wurden. 
  • Schutz von Datenleitungen
    • Bei der Verwendung von Kameras mit digitaler Bildübertragung (IP Kameras), dürfen die Stromversorgung aber auch die übertragenen Daten nicht durch Überspannung beeinträchtigt werden. Je nach der verwendeten Kommunikationstechnologie werden für den Schutz von Datenleitungen aber auch der PoE Leitungen Überspannungsschutzgeräte SALTEK®, Baureihe DL (oder DM) zur Begrenzung von möglichen Überspannungsproblemen empfohlen. 
  • Schutz von Koaxialleitungen
    • Ältere (oder latenzfreie) Analogsysteme verwenden Koaxialkabel zur Signalübertragung. Hier erscheint als optimale Lösung die Verwendung einer Kombination von Blitzschutzableitern SALTEK®, Baureihe FX und SXN, oder VL.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Anwendungshandbüchern unter: https://www.saltek.eu/katalogy-brozury